Parks und Wasser passen wunderbar zusammen 👹🍣🎎 Mein Japan

in japan •  last month 

IMG_7019.JPG

Wir bleiben noch ein wenig im Frühling, der nun zwar in diesen Tagen endgültig Platz macht für den Sommer, uns aber in diesem Jahr wieder einmal so richtig begeistert hat. Glücklicherweise habe ich es wiederholt geschafft, aus dem Alltagstrott auszubrechen und mir ein wenig von dem Zauber dieser schönen, wenn nicht sogar der schönsten, Jahreszeit reinzuziehen. Auch wenn ich jeder Jahreszeit etwas Charmantes und Wundervolles abgewinnen kann, triffst es mich doch auch immer mit etwas Wehmut, wenn die Zeiten wechseln. Natürlich weiß ich, dass jeder Abschied auch ein Anfang sein kann, aber manchmal möchte man doch einfach noch für etwas länger im Hier und Jetzt verweilen, und die Zukunft noch ein bisschen warten lassen.

Und um diese Wehmut zu stillen und zu befriedigen schaue ich mir dann gerne immer mal wieder einige der letzten Fotos an und erfreue mich an dem, was gerade oder vor Kurzem gewesen ist. Uns zusätzlich hilft es mir auch, darüber einen kleinen Blogbeitrag zu verfassen und darüber zu schreiben. Dabei werden noch einmal eine Menge Erinnerungen und Eindrücke aufgewärmt und kurz zurück an die Oberfläche geholt. Denn zu schnell geht man doch immer wieder zur Tagesordnung über und legt das Gewesene und Erlebte vorschnell in eine der vielen Schubladen ab, aus denen man es danach viel zu selten wieder hervor holt.

Und damit der Frühling nicht vorschnell in Vergessenheit gerät, schaue ich heute noch einmal zurück in einen meiner Lieblingsparks, in den es mich auch in diesem Jahr schon einige Male gezogen hat. Die heutige Bilderkollektion ist ganz eng mit dem Wasser verbunden, denn insbesondere haben es mir Wasserflächen aller Art angetan. Angefangen beim großen Meer, über Seen und Flüsse, bis zu kleinen Teichen und Wasserläufen. Und nicht zu vergessen, auch Wasserfälle.

In solcher Umgebung fühle ich mich einfach am Besten und könnte manchmal dort ewig verweilen. Eingepasst in Landschaftsgärten oder auch ganz ungezähmt in der freien Natur. Wasser zieht immer und mit dem richtigen Setting und der passenden Umgebung wird es schnell zum unschlagbaren Gewinner.

Also los, schauen mir uns noch einmal im chinesischen Garten um, welcher nicht nur im Frühling sich von seiner charmanten Seite zeigt. Aber mit frischem Grün wirkte auch hier alles so neu, so dass ich mich ganz schnell von dieser Atmosphäre habe anstecken habe lassen.

IMG_7023.JPG

Das Foto zuvor zeigt einen Blick über den Teich und auf der anderen Seite sieht man vor dem roten Pavillon einen kleinen Yaezakura-Baum, welche wir uns gleich noch einmal genauer anschauen werden. Im Wasser schwimmt ganz entspannt ein Koi-Karpfen, der den ganzen Teich für sich allein zu haben schien.

IMG_7020.JPG

Der japanische Ahorn hatte bereits die ersten grünen Blätter gebildet, welche im Herbst dann ein feuriges Farbenspiel zeigen werden. Noch war aber alles auf Beginn eingestellt und man fühlte richtig die Frische, die von diesem Ort ausging.

IMG_E4975.JPG

Hier sind wir auf der anderen Seite des Teiches und stehen direkt vor dem wundervoll blühenden Yaezakura-Bäumchen, einem spätblühenden Vertreter der Sakura-Familie. Einfach herrlich und fast wie gemalt.

IMG_0898.JPG

Nun kommen wir zum Wasserfall, den wir uns aus einigen Perspektiven anschauen werden. Auch wenn diese Anlage hier im Park künstlich errichtet wurde, schafft sie es doch zu beeindrucken und zu bezaubern.

IMG_2738.JPG

Für das Bild von der anderen Seite habe ich einfach ein Foto aus dem letzten Herbst genommen. Die Bäume leuchten jetzt zwar nicht mehr ganz so grün, aber das Wasser rauscht dafür genau so laut wie im Frühling.

IMG_7036.JPG

Aus der Ferne betrachtet kann man schnell den Eindruck bekommen, dass man ja eigentlich doch Mitten in der Natur ist und nicht in einem Park. Der Wasserfall ist nun herrlich eingerahmt von üppigen Grün und davor leuchtet unsere Yaezakura.

IMG_7028.JPG

Hier auch noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive, denn man konnte nämlich direkt hinter dem Wasser entlang gehen und vom inneren des Wasserfalls in den Garten sehen. Eine recht tosende Angelegenheit, die ich mir aber auf keinen Fall entgehen lasse, bietet sie doch einen ganz anderen Blick auf die vor einem liegenden Szenerie.

IMG_7037.JPG

Es gab übrigens noch mehr Wasserfälle, so wie diesen hier, der im japanischen Garten gelegen war. Etwas ruhiger, aber nicht unbedingt still, und gerade deshalb wert, immer wieder besucht zu werden.

IMG_7017.JPG

Wasserfall Nummer Drei war umrahmt von herrlichen blühenden Azaleen. Wahrscheinlich ist dieser Wasserfall mein Favorit, weil man sich davor irgendwie am besten entspannen kann. Im Herbst kann man auch hier ein beeindruckendes Farbenspiel sehen, wenn die Blätter sich ihr buntes Kleid anlegen.

IMG_7026.JPG

Zum Abschied noch ein Bild zum Träumen. Dieser kurze Wasserlauf war von einem zarten Schaum bedeckt, der wie ein geschwungenes Muster aussah, welches sich auf Grund der langsamen Strömung gebildet hatte. Vereinzelt kann man einige Kirschblütenblätter ausmachen, welche von hier aus auf ihre letzte Reise gehen.

Ich bin mir sicher, dass ich auch im Sommer, Herbst und Winter hier unbedingt noch einmal vorbeikommen möchte, um den Wechsel der Jahreszeiten zu erleben und zu spüren. Und dann wird es direkt vor, neben und auch hinter dem Wasser ganz bestimmt wieder so wundervoll und magisch werden.

Ich freu mich schon drauf...

Authors get paid when people like you upvote their post.
If you enjoyed what you read here, create your account today and start earning FREE BLURT!
Sort Order:  

Congratulations, your post has been upvoted by @r2cornell, which is the curating account for @R2cornell's Discord Community.

Curated by <@bestkizito >

r2cornell_curation_banner.png